Jonglieren für Fortgeschrittene

JonglierenSchwerpunkt: Einzelübungen für Fortgeschrittene und Partner- bzw. Gruppenübungen.

Das gefühlvolle und kontrollierte Hochspielen des Balles erfordert viel Übung und Geduld der Spieler und Trainer. Daher ist es sinnvoll, die Jonglier-Übungen auch in eine Gruppensituation einzubinden, um den Lernprozess ständig in Gang zu halten. Dies bringt die notwendige Abwechslung und somit Motivation und Konzentration auf den "Kampf gegen die Schwerkraft".

Schwerpunkt Ballgefühl-Jonglieren

JonglierenIn Einzelübungen sollten die Spieler die Anzahl ihrer Ballkontakte mit unterschiedlichen Körperteilen systematisch steigern. Jonglieren stellt hohe Anforderungen an:

  • Koordination
  • spezielle Fußballtechniken (Hochspielen des Balles)
  • Beweglichkeit· Konzentration
  • Gleichgewichtsgefühl (fester einbeiniger Stand)

JonglierenEinzelübung:

Spann, Kopf und Oberschenkel Jeder Spieler bereitet sich auf die Partner- und Gruppenübungen vor, in dem er den Ball mit Fuß, Kopf und Oberschenkel jongliert.

Hinweise:
Den Körper hinter den Ball in Position bringen. Gegebenenfalls die Jonglierhöhe des Balles steigern, um Zeitdruck zu vermeiden.

JonglierenFällt der Ball auf den Boden, so hebt er ihn mit den Füßen auf.

Ball hochheben für Anfänger:Die Sohle zieht den Ball nach hinten und gibt dem Ball den Schwung, den er braucht, um auf den Spann oder die Fußspitze zu rollen. In einer flüssigen Bewegung zieht der Spieler den Ball nach oben und beginnt mit dem Jonglieren.

Partnerübung mit einem Ball:

Ball aus der Hand mit dem Spann zum Partner spielen Zwei Spieler stehen sich im Abstand von 3 - 5 m gegenüber und spielen sich den Ball aus der Hand Jonglierenmit dem Spann möglichst hin und her. Die Ballannahme erfolgt mit dem Oberschenkel, der Brust oder mit dem Kopf. Anschließend nimmt der Spieler den Ball in die Hand und spielt ihn mit dem Spann zurück zum Partner.

Hinweis: den Ball zunächst leicht anwerfen

JonglierenJonglieren mit Drehung

Die Spieler spielen sich den Ball mit dem Spann hin und her. Die Ballannahme erfolgt mit dem Oberschenkel oder der Brust.Sie versuchen den Ball weiterzuleiten, ohne ihn mit der Hand festzuhalten.

Variation:
Bevor der Spieler den Ball zum Partner zurückspielt, jongliert er einige Male mit Fuß, Oberschenkel und Kopf.

Hinweis: den Ball beim Jonglieren vor dem Zuspiel zum Mitspieler "beruhigen".

Partnerübung mit zwei Bällen:

Die Spieler jonglieren ihren Ball und halten Blickkontakt. Auf Zeichen eines Spielers spielen sie sich die Bälle gleichzeitig zu.Die beiden Spieler versuchen, den Ball des Partners mit Fuß, Brust, Oberschenkel oder Kopf anzunehmen und bis zum nächsten Abspiel zu jonglieren.

Hinweise:

  • stets eine frontale Position zum Partner einnehmen
  • vor und beim Ballwechsel beide Bälle und den Partner beobachten
  • vorher verabreden in welcher Flughöhe der Ball zum Partner gespielt wird

JonglierenJonglieren in der Gruppe:

Der erste Spieler schießt mit dem Spann zum ersten Spieler der gegenüberliegenden Seite läuft seinem Ball hinterher und stellt sich bei der gegenüberliegenden Gruppe an. Der nächste Spieler nimmt den Ball an und spielt ihn evtl. nach 2-3 Jonglierkontakten zur anderen Seite zurück.

Hinweis: Bei der Annahme des Balles und beim Jonglieren den Körper hinter den Ball bringen

JonglierenJonglieren im Kreis

Stufe 1: Der Mittelspieler wirft den Ball, seine Mitspieler nehmen ihn kurz an (evtl. jonglieren sie ihn 2-3 Mal) und spielen ihn zurück zum Mittelspieler.

Stufe 2: Der Mittelspieler nimmt den Ball nicht mehr in die Hand, sondern nimmt ihn mit Brust, Oberschenkel, Fuß oder Kopf an und spielt ihn mit dem Fuß zu den Außenspielern.

Partner